fbpx

Dress to impress…the bride! For men only!

vom 07. März 2017

Welchen Hochzeitsanzug trägt der modebewusste Bräutigam? Zahllose Modezeitschriften und Blogs beschäftigen sich mit den hübschesten Hochzeitskleidern für die Braut. Doch was für modische Tipps kann man dem Bräutigam mitgeben?

Frack, Cutaway, Smoking oder Stresemann?

Der Bräutigam kann im klassischen Sinne zwischen Frack, Cutaway, Smoking oder Stresemann-Anzug wählen. Was wohl als Erstes am Styling des Bräutigams ins Auge sticht, ist das Jackett und die Hose. Ein Frack endet vorne auf Höhe der Taille und am Rücken mit zwei Schwalbenschwänzen. Beim Frack dürfen eine Weste, sowie eine Frackhose keinesfalls fehlen.

Eine andere Version des Hochzeitsanzugs ist der Cutaway. Hier endet das Jackett in Kniehöhe und wird mit Weste, Anzugshose und Krawatte oder Plastron kombiniert. Ein Plastron ist ein kurzer Halsbinder, der ausschließlich in Kombination mit einer Weste getragen wird.

Als dritte Option der modischen Adjustierung des Bräutigams wäre der Smoking zu nennen. Der Smoking besteht aus einem Sakko, einer Hose ohne Bundfalten und einer schwarzen Fliege.

Die perfekte Mischung aus Cutaway und Alltagsanzug ist der Stresemann-Anzug. Dieser Hochzeitsanzug beinhaltet ein dunkles, mittellanges Jackett, eine hellgraue Weste und eine Streifenhose.

Accessoires zum Hochzeitsanzug

Neben Jackett und Hose ist bei der Wahl von Hochzeitsanzug und Co auch auf ein schönes Hemd zu achten. Ein hochqualitatives Hemd zeichnet sich beispielsweise durch eine verdeckte Knopfleiste oder die Bestickung mit persönlichen Initialien aus.

Ob Fliege oder Krawatte sollte jeder Bräutigam nach eigenen Vorlieben selbst entscheiden. Traditionellerweise kombinieren Sie die Fliege mit einem Frack!

Wertvolle Manschettenknöpfe und ein Einstecktuch sind optimale zusätzliche Accessoires für den Bräutigam und setzen schöne Akzente. Beim Tuch sollten Sie darauf achten, dass es aus demselben Farbton wie Krawatte oder Plastron besteht.  Bei der Wahl der Schuhe ist eine hochwertige Sohle und edles Leder besonders wichtig. Schwarze Schuhe passen beinahe zu jedem Anzug, damit kann man kaum etwas falsch machen. Sollten Sie einen hellen Anzug auswählen, empfehlen wir ebenfalls eine hellere Farbe für die Schuhe. Hauptsache, die Schuhe sehen gepflegt und stilvoll aus.

Besonders geschmackvoll ist ein Hut als stilvolles Accessoire. Zu einem konservativeren Hochzeitsanzug – wie einem Frack – passt ein Zylinder besonders gut. Eine Melone eignet sich bestens in Kombination zu einem Stresemann-Anzug und ein Trilby wird meist zu einem einfachen Anzug getragen.

Relax..take it easy!

Doch nehmen Sie unsere modischen Tipps nicht allzu ernst, sondern sehen Sie sie eher als Inspiration für die formelleren Programmpunkte Ihrer Hochzeit. Ihre Braut beeindrucken Sie so und so wohl am meisten durch Ihre Persönlichkeit und Ihre Hingabe! – Und zu später Stunde wird jede noch so elegante Krawatte oft zum seidenen Bandana für die Tanzfläche umfunktioniert und das Sakko landet auf Stühlen und Tischen. Denn bei mitreißender Live-Musik und dem richtigen DJ sollen Sie ausschließlich ausgiebig tanzen und feiern!