fbpx

Hochzeitseinladungen

vom 07. April 2017

Die Hochzeitseinladungen sind die erste offizielle Kommunikation Ihrer Hochzeit nach außen. Bereits 6-7 Monate vor der Hochzeit sollten Sie gemeinsam mit Ihrem Partner besprechen, in welchem Rahmen die Hochzeit stattfindet und wie viele Gäste eingeladen werden. Steht nun die Gästeliste, können die Einladungskarten konzipiert und bestellt werden. Da dies nun die erste offizielle Kundmachung Ihrer Hochzeit ist, gibt es nicht grundlos unzählige Möglichkeiten der Hochzeits-Papeterie. Die Druckerei erstellt Ihnen sicher auch gern passende Menü- und Tischkarten, sowie Schilder und Etiketten. Lassen Sie sich also am besten die Einladungskarten individuell und abgestimmt auf Ihr Gesamtkonzept anfertigen.

8 Designideen für Hochzeitseinladungen

  • Für klassische Einladungskarten wird gerne Kurrentschrift auf weißem, hochwertigem Papier verwendet. Die Namen des Brautpaares zieren die Vorderseite. Glanzdrucke oder haptische Druckveredelung oder Wasserzeichen können die Einzigartigkeit des Anlasses betonen.
  • Siebdrucke oder Radierungen sind zwar aufwendig in der Erstellung, verleihen Ihren Einladungen aber einen ganz exklusiven Touch. Verschiedene Druckereien bieten personalisierte Designs für diese Druckarten an.
  • Sie feiern Ihre Hochzeit im Ausland? Gestalten Sie das Einladungsdesign wie ein Flugticket und wecken Sie so die Vorfreude Ihrer Gäste für den besonderen Ort Ihrer Hochzeit!
  • Ein romantischer Hochzeitsbrauch ist das Fliegenlassen von bunten, beleuchteten Lampions nach Sonnenuntergang. Versenden Sie zusammengefaltete, beschriftete Lampions, um die Gäste auf diesen wunderschönen Programmpunkt schon vor der Hochzeit einzustimmen!
  • Ein schönes gemeinsames Foto von Ihnen eignet sich ebenfalls gut für Hochzeitseinladungen. Ein aktuelles Foto kann ebenso verwendet werden wie eine amüsante Collage von Kinderfotos des Brautpaares.
  • Nehmen Sie Bezug auf die Jahreszeit! Falls Sie im Frühling heiraten, können Sie gepresste Blumen in die Karte einarbeiten lassen. Eine kreative Idee für eine Winterhochzeit ist das Versenden von Schneekugeln!
  • Beauftragen Sie einen Illustrator oder Karikaturisten eine Zeichnung von Ihnen anzufertigen!
  • Drucken Sie Ihr Lieblingsgedicht auf die Vorderseite der Einladung. Vielleicht nimmt ja einer Ihrer engsten Vertrauten bei seiner Festrede darauf Bezug?
  • Hand in Hand laufen Sie in den „Hafen der Ehe“ ein. Verschicken Sie kleine Modellsegelboote und schreiben Sie Ihren Einladungstext auf das Segel!