fbpx

Die Hochzeitsrede

vom 19. April 2017

Werden Sie auserwählt, eine Hochzeitsrede auf das Brautpaar zu halten, bedeutet das eine große Ehre, aber auch einiges an Verantwortung. Traditionellerweise hält der Brautvater und der Trauzeuge oder die Trauzeugin die Hochzeitsrede. Hin und wieder wollen auch Braut und/oder Bräutigam selbst einige Worte an ihre Gäste richten. Hochzeitsreden sind ein wichtiger und gefühlsbetonter Teil der Hochzeitsfeier.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie mit tiefsinnigen Sprüchen um sich werfen müssen.  Gerne kann man aber Anekdoten aus der Beziehung des Paares heranziehen. Gibt es lustige oder interessante Anekdoten aus der Kennenlernzeit, vom ersten Streit mit nachfolgender erster Versöhnung? Wie hat sich das erste Aufeinandertreffen zwischen zukünftigem Ehepartner und deren Eltern gestaltet?Achten Sie darauf, keine zu intimen Details zu verraten und die gemeinsamen Erlebnisse des Brautpaars nicht ins Lächerliche zu ziehen.

Erzählen Sie also so viele interessante und sympathische Anekdoten wie möglich und vergessen Sie nicht, dem Paar persönliche Glückwünsche mit auf den Weg zu geben. Wichtig ist dabei nicht notwendigerweise, einen perfekte Performance hinzulegen, achten Sie lieber darauf, die richtige Länge zu finden und authentisch zu bleiben. Schließlich will man ja die Gäste nicht mit zu langen Reden langweilen.

Orientieren Sie sich an dieser Grundstruktur für die Hochzeitsrede:

  • Begrüßung des Brautpaares und der Hochzeitgäste
  • Anekdoten über das Brautpaar z.B.
    • Wie hat sich das Paar kennen und lieben gelernt?
    • Wie lief der Antrag ab?
    • Anekdoten aus der Kindheit von Braut und Bräutigam
    • Wann wussten Sie oder das Pärchen selbst, dass dieses Pärchen für einander geschaffen ist? Bauen Sie ruhig eigene interessante Erfahrungen mit dem Paar ein.
  • Sagen Sie etwas Grundsätzliches zum Thema Liebe, Bund für die Ewigkeit, Ehe & Familie
  • Abschließende Glückwünsche an das Paar

Die richtige Länge müssen schlussendlich Sie selbst finden. Wir empfehlen aber, 5 Minuten nicht zu überschreiten.

Tipp: Fangen Sie rechtzeitig an, die Rede zu konzipieren und zu üben, damit Sie gut vorbereitet sind. Von komplett ausformulierten Reden und dem Auswendiglernen ist eher abzuraten. Wenn Sie Lampenfieber haben, rufen Sie sich in Erinnerung, dass Adrenalin Sie nur motiviert und das Beste aus Ihnen herausholt. – Und die Hochzeit findet ja sowieso im Kreis der engsten Freunde und der Familie statt. Keiner wird Ihre Skills als Vortragender beurteilen, der Inhalt, die Herzlichkeit Ihrer Worte und das Brautpaar sind eindeutig wichtiger