fbpx

Hochzeitstorte – Tipps 2016

vom 12. August 2016

Weißer Fondant, Marzipanrosen, Buttercreme und der klassische Tortenaufsatz in Form eines Brautpaares – Voilà, die Hochzeitstorte kann von der To-Do-Liste gestrichen werden.

Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht! Schließlich ist die Hochzeitstorte eines der wichtigsten und von den Gästen mit Spannung erwarteten Highlights jeder Hochzeit und sollte daher mit Bedacht ausgewählt werden.

Die Torten-Frage oder wie sieht die perfekte Hochzeitstorte aus?

Naked Cake? American Style? Sweet Table? In einer Zeit, in der ein Foodtrend den Nächsten jagt, ist es zugegebener Maßen nicht immer einfach, den Überblick über all die Möglichkeiten und Trends in Sachen Hochzeitstorte zu bewahren. Zumal man als angehendes Ehepaar neben der Torte auch noch anderes im Kopf hat. Aber keine Panik, wir haben uns für euch auf Trendsuche begeben und zeigen euch hier die schönsten Must-Haves 2016!

Trend #1: Naked Cake

Der so genannte Naked Cake ist wohl der Tortentrend 2016. Schlicht und opulent zugleich kommt der „nackte“ Kuchen daher. Denn die klassische Hülle aus Marzipan oder Zuckerfondant hat bei dieser Kreation nichts verloren. Stattdessen präsentiert sich die feine Detailarbeit – präzise Schichten aus Rührteig und Cremefüllung. Natürlich darf auch ein wenig opulentes Gehabe nicht fehlen, handelt es sich schließlich noch um eine Hochzeitstorte! Das erledigt die meist aufwendige Dekoration aus echten, essbaren Blüten – ein Augenschmaus der Extraklasse im romantischen, angesagten Boho-Chic.

Trend #2: Hochzeitstorte à la Hollywood

Edel, mehrstöckig und ein Traum in weiß. In Amerika ist sie ein absoluter Renner und heuer löst sie auch unsere klassische Hochzeitstorte ab – Die Hochzeitstorte bestehend aus mehreren Etagen umhüllt von weißem Fondant. Doch anders als bei uns, liegen die verschiedenen Etagen direkt aufeinander, statt auf einer Etagere. So entsteht der ausladende Hochzeitstorten-Look wie wir ihn aus den schönsten Liebesfilmen kennen und lieben. Diese perfekte Eleganz wird heuer ebenfalls mit Blüten, aber auch mit aufwendigen Kaligraphien und anderen Mustern verziert.

Trend #3: Sweet Table

Ein süßer, reich gedeckter Tisch statt einer einzigen Torte. Bereits seit einigen Jahren erfreut sich der Sweet Table äußerster Beliebtheit und zählt auch heuer noch zu den Top 3 der Hochzeitstorten-Trends. Und das zurecht: Die bunte Vielfalt in sahnigen Pastelltönen sind nicht nur eine Wohltat für jedes Augen, sondern bieten auch dem Brautpaar und Gästen viele Alternativen. Besonderer Vorteil des Sweet Tables ist, dass man für etwaige Lebensmittelunverträglichkeiten seitens der Gäste gewappnet ist.

Trend #4: Auf die Farbe kommt es an

Blau, blau und nochmals blau. Die Farbe Blau ist dieses Jahr ein absolutes Muss für trendige, moderne Hochzeiten und deren Torten. Egal in welcher Schattierung, ob als dezentes Muster, oder doch eine Torte komplett in blauem Fondant oder Marzipan. Dieses Jahr ist alles erlaubt – Hauptsache – genau: Es ist BLAU!  Wer es gerne dezenter mag, für den dürfen es dieses Jahr auch gerne natürliche Farbverläufe in Pastelltönen oder Metallic-Farben sein.

Sie können sich immer noch nicht entscheiden, in welche Richtung es gehen soll? Da hilft dann wohl nur Probieren, Probieren, Probieren. Und unter uns, je mehr Torten zur Auswahl stehen, desto mehr kann man im Vorhinein auch verkosten! Und wer sagt, schon freiwillig „Nein“ zu Kuchen – besonders, wenn sie sich uns dank begnadeter Konditoren und kreativen Hochzeitsbäckern in Form von wahren Kunstwerken präsentieren?!